Vereinsfahrten 2019

Unterwegs mit dem Förderverein!

Auch 2019 veranstaltete der Verein interessante Zoofahrten für seine Mitglieder:

  • 16. – 19. Mai 2019: 4-Tages-Reise “Montpellier – Frankreichs mediterraner Süden”
  • 1. Juni 2019: Tagesfahrt zum Zoo Basel

.

 

16. – 19. Mai 2019: 4-Tages-Reise nach Montpellier – Frankreichs mediterraner Süden

 

In diesem Jahr reisten die Wilhelmafreunde in eine der lebenswertesten und vielseitigsten Städte Frankreichs. In Montpellier erwartete sie das sprichwörtliche französische savoir-vivre: gelassen und weltoffen die schönen Dinge des Lebens genießen. Während die Koffer in das zentral gelegene Viersternehotel Crown Plaza gebracht wurden, erkundeten die Förderer den Zoo von Montpellier. Einheimische Zooführer begleiteten die Gruppe zu den Besonderheiten dieses mehr als 80 Hektar großen Naturparks. Auch das größte Tropenhaus Frankreichs war einen Besuch wert!

 

Breitmaulnashorn Bild: Zoo Montpellier

 

Am zweiten Tag fuhren die Reisenden durch die mediterrane Landschaft zur Réserve Africaine de Sigean. Dieses Juwel beherbergt auf seinen großzügigen Flächen vor allem afrikanische Tierarten. Mit dem eigenen Bus ging es durch das über 300 Hektar große Gelände, direkt vorbei an unzähligen Zebras, Nashörnern und vielen anderen Tieren, die hier in fast völliger Freiheit leben. Danach blieb noch genügend Zeit für einen Spaziergang zur Lagunenküste, an der wilde Rosaflamingos und Pelikane nach Futter suchten.

 

Wilde Rosaflamingos in Sigean Bild: Réserve Africaine de Sigean

 

Auf dem Rückweg besuchte die Gruppe die Austernfarm der Familie Tarbouriech. Mit dem Boot näherten sich die Wilhelmafreunde den Austernfeldern und lernten alles rund um die Aufzucht dieser aus der französischen Küche nicht wegzudenkenden edlen Meeresfrucht. Ohne eine Kostprobe ging es natürlich nicht weiter!

 

Kostprobe auf der Austernfarm Bild: Tarbouriech

 

Den dritten Tag begann mit einem Stadtrundgang durch die mittelalterlichen Gassen Montpelliers, über kleine Plätze, entlang majestätischer Stadtpaläste wohlhabender Kaufmannsfamilien und der weltweit ältesten medizinischen Fakultät.

 

Cathédrale Saint-Pierre de Montpellier Bild: Tourisme Montpellier

 

Am letzten Abend stand das Weingut Château de Flaugergues, das seit mehr als zehn Generationen von der Familie Colbert bewohnt wird, auf dem Programm. Die Gruppe besichtiget das im Stil einer römischen Villa erbaute Schloss, schlenderte durch den wunderschönen Garten und kostete die hauseigenen Weine.

 

Weingut Schloss Flaugergues Bild: Flaugergues

 

Zum Abschluss der Reise durchquerten die Zoofreunde den Naturpark Camargue mit seinen berühmten Naturschönheiten und stoppten im Städtchen Saintes-Maries-de-la-Mer.

 

 

Tagesfahrt am 1. Juni 2019 zum Zoo Basel

 

Der 1874 gegründete Zoo Basel ist einer der traditionsreichsten Tiergärten Europas und bietet rund 600 Tierarten eine Heimat. Der 11 Hektar große Zoo wird in Basel liebevoll „Zolli“ genannt und versteht sich als Botschafter zwischen Mensch und Natur. Hier kamen Tier- und Pflanzenliebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten. Die Wilhelmafreunde spazierten bei strahlendem Sonnenschein durch die einzigartige Parklandschaft und freuten sich rund um die Tierhäuser und Gehege über spannende Tiererlebnisse.

 

Panzernashörner Bild: A. Dobler

 

Erst vor wenigen Jahren wurden für das Zuhause von Gorilla, Schimpanse und Co. in eine Erlebnisanlage verwandelt. 2017 bezogen die Afrikanischen Elefanten ihr neues Domizil. Die drei Kühe und ein Bulle können nach Lust und Laune durch die Freilaufhalle wandern, die savannenähnlichen Außenanlagen nutzen oder ein kühles Bad nehmen.

 

Die neue Anlage für Afrikanische Elefanten Bild: S. Heyler