Vereinsfahrten 2019

Unterwegs mit dem Förderverein!

Auch für das Jahr 2019 bietet der Verein interessante Zoofahrten für seine Mitglieder:

  • 16. – 19. Mai 2019: 4-Tages-Reise “Montpellier – Frankreichs mediterraner Süden”
  • 1. Juni 2019: Tagesfahrt zum Zoo Basel

Die Anmeldefrist für beide Reisen ist der 18. Januar 2019. Bis zum Ablauf der Frist werden alle Anmeldungen berücksichtigt. Bei Überzeichnung entscheidet das Los! Sie werden auf alle Fälle benachrichtigt.

 

16. – 19. Mai 2019: 4-Tages-Reise nach Montpellier – Frankreichs mediterraner Süden

 

Freuen Sie sich auf eine der lebenswertesten und vielseitigsten Städte Frankreichs. In Montpellier erwartet uns das sprichwörtliche französische savoir-vivre: gelassen und weltoffen die schönen Dinge des Lebens genießen. Während unsere Koffer in das zentral gelegene Viersternehotel Crown Plaza gebracht werden, erkunden wir den Zoo von Montpellier. Einheimische Zooführer begleiten uns zu den Besonderheiten dieses mehr als 80 Hektar großen Naturparks. Sie werden in den weitläufigen Gehegen so ausgefallene Tiere wie den in freier Natur bereits ausgestorbenen Berberlöwen, den stark gefährdeten Helmkasuar oder auch den ebenfalls bedrohten Mrs. Grays Wasserbock bewundern können. Auch das größte Tropenhaus Frankreichs ist einen Besuch wert!

 

Breitmaulnashorn Bild: Zoo Montpellier

 

Am zweiten Tag fahren wir durch die mediterrane Landschaft zur Réserve Africaine de Sigean. Dieses Juwel beherbergt auf seinen großzügigen Flächen vor allem afrikanische Tierarten. Mit dem eigenen Bus fahren wir durch das über 300 Hektar große Gelände, direkt vorbei an unzähligen Zebras, Giraffen, Warzenschweinen, Nashörnern und vielen anderen Tieren, die hier in fast völliger Freiheit leben. Danach bleibt noch genügend Zeit für einen Spaziergang zur Lagunenküste, an der wilde Rosaflamingos, Seidenreiher und Schwarzstörche nach Futter suchen.

 

Wilde Rosaflamingos in Sigean Bild: Réserve Africaine de Sigean

 

Auf unserem Rückweg besuchen wir die Austernfarm der Familie Tarbouriech. Mit dem Boot nähern wir uns den Austernfeldern und lernen alles rund um die Aufzucht dieser aus der französischen Küche nicht wegzudenkenden edlen Meeresfrucht. Ohne eine Kostprobe fahren wir natürlich nicht weiter!

 

Kostprobe auf der Austernfarm Bild: Tarbouriech

 

Den dritten Tag beginnen wir mit einem Stadtrundgang durch die mittelalterlichen Gassen Montpelliers, über kleine Plätze, entlang majestätischer Stadtpaläste wohlhabender Kaufmannsfamilien und der weltweit ältesten medizinischen Fakultät. Zum Abschluss erklimmen wir den Triumphbogen und werden mit einem Blick über die Altstadt bis zum Meer belohnt.

 

Cathédrale Saint-Pierre de Montpellier Bild: Tourisme Montpellier

 

Wir beschließen den Tag im Weingut Château de Flaugergues, das seit mehr als zehn Generationen von der Familie Colbert bewohnt wird. Wir werden das im Stil einer römischen Villa erbaute Schloss besichtigen, durch den wunderschönen Garten schlendern und die hauseigenen Weine verkosten. Mit etwas Glück schaut vielleicht der Schlossherr vorbei!

 

Weingut Schloss Flaugergues Bild: Flaugergues

 

Zum Abschluss der Reise durchqueren wir den Naturpark Camargue mit seinen berühmten Naturschönheiten und stoppen im Städtchen Saintes-Maries-de-la-Mer. Die heimliche Hauptstadt der Camargue ist ein internationaler Wallfahrtsort, zu dem jedes Jahr Gläubige aus der ganzen Welt pilgern. Wir erkunden den malerischen Ort mit seinen reetgedeckten Cabanes, in denen früher Hirten, Schäfer und Fischer wohnten.

Kosten: im DZ pro Person 1.269,- Euro  EZ-Zuschlag: 185,- Euro

Eingeschlossene Leistungen: Flug mit Lufthansa, 3 Ü/F im Viersternehotel, 3 x Abendessen, Austernverkostung, Weinprobe. Alle Bus-Transfers sowie Führungen mit Deutsch sprechenden Reiseleitern, einschließlich Eintritts- und Trinkgelder.

Abreise und Rückkehr: Beide Gruppen fliegen von Stuttgart aus. Eine Grupee fliegt über München, die zweite über Frankfurt nach Marseille. Der Rückflug geht ebenfalls entweder über München oder Frankfurt zurück nach Stuttgart.

 

 

 

Tagesfahrt am 1. Juni 2019 zum Zoo Basel

 

Der 1874 gegründete Zoo Basel ist einer der traditionsreichsten Tiergärten Europas und bietet rund 600 Tierarten eine Heimat. Der 11 Hektar große Zoo wird in Basel liebevoll „Zolli“ genannt und versteht sich als Botschafter zwischen Mensch und Natur. Hier kommen Tier- und Pflanzenliebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten. Man kann durch die einzigartige Parklandschaft spazieren und sich rund um die Tierhäuser und Gehege auf spannende Tiererlebnisse freuen.

 

Löwenfütterung Bild: Zoo Basel

 

Stets gibt es Neues zu entdecken. Erst vor wenigen Jahren wurden für das Zuhause von Gorilla, Schimpanse und Co. in eine Erlebnisanlage verwandelt. 2017 bezogen die Afrikanischen Elefanten ihr neues Domizil. Die drei Kühe und ein Bulle können nach Lust und Laune durch die Freilaufhalle wandern, die savannenähnlichen Außenanlagen nutzen oder ein kühles Bad nehmen.

 

Afikanische Elefanten auf der neuen Anlage Bild: Zoo Basel

 

Kosten: 32,- Euro Fahrpreis inklusive Eintritt für den Zoo pro Erwachsener

                16,- Euro Fahrpreis inklusive Eintritt für den Zoo pro Kind (bis 12 Jahre)