Keine 3G-Regel mehr, aber weiterhin Maskenpflicht

Home 9 Aktuelles 9 Keine 3G-Regel mehr, aber weiterhin Maskenpflicht
4. April 2022
In der Wilhelma ist weitgehende Normalität eingekehrt, was viele Vorteile mit sich bringt. Erhalten bleibt lediglich die spezielle Maskenpflicht. Die Lockerungen der Corona-Auflagen machen auch in der Wilhelma vieles möglich.
 
So ist inzwischen kein 3G-Nachweis mehr für den Einlass erforderlich. Das Gästelimit pro Tag wurde aufgehoben und die Einlass-Zeitfenster konnten wegfallen. Damit ist ein Besuch jeden Tag ohne Anmeldung ganz flexibel möglich.
 

Auch die Schließung ganzer Häuser und schmaler Teilbereiche aus Infektionsschutzgründen gehört der Vergangenheit an. Damit sind wieder sämtliche 1200 Tierarten und 8500 Pflanzenarten und -sorten zu sehen.

In der Wilhelma gilt weiterhin:

Ein Mund-Nasen-Schutz muss in allen Häusern getragen werden sowie im Freien an gekennzeichneten Stellen, wie dem Eingang und vor einigen Außengehegen von Tieren, wo der Mindestabstand räumlich nicht sichergestellt ist – zum Beispiel bei manchen Raubkatzen und Affen. In den Restaurants müssen die Masken getragen werden, bis man am Tisch zum Essen Platz nimmt. In allen Innenbereichen müssen Personen ab 18 Jahren FFP2-Masken (oder einen entsprechenden Standard) tragen.