Mehrfacher Kindersegen bei Bonobos

Home 9 Aktuelles 9 Mehrfacher Kindersegen bei Bonobos
22. März 2022

Die Bonobo-Anlage der Wilhelma ist in diesen Wochen eine wahre Babystation. Bei den Menschenaffen sind bereits zwei Jungtiere auf die Welt gekommen. Die beiden Bonoboweibchen Banbo und Bikita brachten ihre Sprösslinge ohne Probleme auf die Welt. Mary Rose, die dritte im Bunde, ist hochträchtig, so dass jederzeit die Wehen einsetzen können.

 

Bikita mit ihrem Neugeborenen. In der ersten Zeit schläft der Nachwuchs viel. Bild: W. Mehnert

 

Leider gibt es auch traurige Nachrichten, denn die 13,5 Jahre alte Fimi und ihr Nachwuchs sind verstorben. Wie die Obduktion ergab, hatte sich im Mutterleib die Nabelschnur so um den Fötus gewickelt, dass es Fimi unmöglich war, ihn zu gebären. Da Wildtiere versuchen, alle gesundheitlichen Probleme, solange es geht, zu verbergen, zeigen sie erst sehr spät Symptome – so auch Fimi bei ihren Komplikationen. Daher kam der tiermedizinische Eingriff für Mutter und Kind zu spät.