Newsletter

Sondermeldung Februar 2021
Dumai im Oktober 2020
Bild: Wilhelma/ Dr. H. Knitter

Sumatra-Tigerin Dumai mit über 20 Jahren gestorben

 

Immer wieder müssen wir uns in der Wilhelma von Tieren verabschieden. Heute leider von Sumatra-Tigerin Dumai. Sie ist am Freitag, 19. Februar, fast genau zwei Monate vor ihrem 21. Geburtstag hochbetagt gestorben. Weltweit lebt nur eine Sumatra-Tigerin, die älter ist als sie. In der Natur erreichen diese Tiere ein Alter von bis zu 15 Jahren, in Zoos werden sie selten älter als 18 Jahre. Bis weit nach ihrem runden Geburtstag im vergangenen April war die Tigerdame noch fit für ihr Alter, doch in den letzten Tagen schlief sie viel und stellte das Fressen und Trinken weitgehend ein.

Dumai kam 2001 aus England in die Wilhelma und erhielt kurz darauf Gesellschaft von Kater Tuan aus Lissabon, mit dem sie zwei Jungtiere hatte. 2006 bekam Dumai mit dem imposanten Carlos aus dem Wuppertaler Zoo einen neuen Partner an die Seite gestellt. Im darauf folgenden Jahr hatten die beiden gleich dreifachen Nachwuchs.

Seit dem Tod von Kater Carlos 2015 lebte Dumai allein. Damit kam sie sehr gut zurecht, da die Großkatzen in ihrer indonesischen Heimat als Einzelgänger durch die Regenwälder streifen. Jeden Tag wachte die Tigerin von ihrem Lieblingsplatz aufmerksam über ihr Reich und verfolgte jede Bewegung mit neugierigen Blicken.