Newsletter

Oktober 2020

Corona: Wilhelma schließt vorsorglich die Tore schon ab 31.10.2020

Die großflächige Einschränkung aller Menschenansammlungen soll die derzeit immer schnellere Verbreitung des Corona-Virus bremsen. Deshalb erstreckt sich die Schließung aller Freizeiteinrichtungen vorsorglich auch auf die Wilhelma in Stuttgart. Der Zoologisch-Botanische Garten ist bisher frei von COVID-19-Fällen. Doch birgt jedes Aufeinandertreffen einer größeren Zahl von Menschen ein gewisses Ansteckungspotenzial. Daher schließt die Wilhelma bereits ab Samstag, 31. Oktober. Vorerst ist die Schließung bis Ende November vorgesehen. Mitte des Monats soll eine Neubewertung der Pandemie-Lage erfolgen. Der jeweils neueste Stand ist auf der Internet-Seite www.wilhelma.de zu finden.

Auch „Christmas Garden Stuttgart“ für den Winter 2020/21 abgesagt

Aufgrund der rasanten Entwicklung der Ansteckungszahl hat jetzt zudem „Christmas Garden Stuttgart“ seine Veranstaltung für den Winter 2020/21 abgesagt. Das aufwendige Illuminationsevent im historischen Teil des Wilhelma-Parks befand sich bereits im Aufbau, wird aber angesichts der nicht einzuschätzenden Entwicklung der Corona-Pandemie aus Gründen der Gesundheitsvorsorge nicht stattfinden. Die Absage erstreckt sich auf alle Standorte der Christmas-Garden-Reihe in Deutschland.  Bei „Christmas Garden“ gelten die bereits gekauften Eintrittskarten auch für die geplante Neuauflage 2021/22. Wer möchte, kann sich den Kartenpreis jedoch erstatten lassen. Rückfragen dazu müssen direkt an den Veranstalter gerichtet werden: www.christmas-garden.de.