Online-Anmeldung weiterhin nötig

 

Inzwischen sind in der Wilhelma alle Tier- und Pflanzenarten wieder zu sehen. Die Häuser sind entweder geöffnet (jeweils von 10 bis 18 Uhr) oder verfügen, falls weiterhin aus Infektionsschutzsgründen nicht zugänglich, über Außengehege beziehungsweise Ställe, die von außen einsehbar sind. 

Die Zahl der Gäste pro Tag ist begrenzt, um den vorgeschriebenen Mindestabstand zu gewährleisten. Der Zutritt ist auch für Vereinsmitglieder nur mit einer vorherigen Terminbuchung möglich. Diese muss online unter www.wilhelma.de erfolgen. In der Rubrik „Besuch & Tickets“ müssen Sie „Ticketshop“ anklicken, dann öffnet sich die Seite über die Sie Ihr kostenloses Ticket für Ihren Wunschtermin  reservieren können. Sie erhalten dann eine Mail mit einem kostenlosen Ticket im Anhang. Dieses zeigen Sie entweder als Ausdruck oder auf Ihrem Smartphone am Einlass zusammen mit Ihrem Mitgliedsausweis vor.

Der Einlass ist nur in dem gebuchten Zeitfenster möglich. Die Einlasszeiten gehen nun von 8.15 bis 10 Uhr und dann in Zwei-Stunden-Intervallen bis 16 Uhr.  Wann Sie den Park wieder verlassen, ist nicht vorgeschrieben. Der Park schließt um 20 Uhr, alle wieder zugänglichen Gebäude um 18 Uhr.

Auch der Parkschein muss vorab online erworben werden. Diesen finden Sie ebenfalls auf der Homepage der Wilhelma in der Rubrik  „Besuch & Tickets“ unter „Ticketshop“. Alle Kassen- und Parkscheinautomaten sind nicht in Betrieb.

 

Der Besuch des Wintergartens ist wieder möglich. Bild: Wilhelma

 

Die  Maskenpflicht besteht nur noch in Gebäuden, dem Eingangsbereich, der Gastronomie sowie vor Außengehegen von Raubtieren und Affen. Denn diese Tierarten können sich nachweislich beim Menschen mit COVID-19 anstecken.