Aktuell im Förderverein

Neue Mitgliedskarten

Die Wilhelma hat ihr Einlasssystem auf Jahreskarten mit Bild umgestellt. Daher gibt der Verein ab sofort Mitgliedskarten mit Bild aus. Alle Wilhelmafreunde müssen im Laufe des Jahres 2020 ihren alten Ausweis gegen eine neu gestaltete Mitgliedskarte mit Bild tauschen. Alle weiteren Information hierzu finden Sie hier. Sollten sich Änderungen ergeben, werden wir diese auf dieser Seite veröffentlichen.

Wilhelma-Treff 14.11.2019, Großer Kursaal Bad Cannstatt 19.30 Uhr

Ein Korridor für Tapir und Co – die Beteiligung der Wilhelma am Regenwaldschutz in Mittelamerika

 

Das Shipstern-Projekt in Belize, Mittelamerika, kämpft seit knapp 30 Jahren für den Erhalt der tropischen Wälder im Norden des Landes. 2018 wurde nach jahrelanger Arbeit mit dem Ankauf von Land ein wichtiger Schritt zur Vernetzung der bestehenden Schutzgebiete realisiert: 400 km² tropischer Wald sind nun dauerhaft geschützt! Die Wilhelma hat das Projekt mit einer größeren Geldspende dabei unterstützt, die Heimat von Tapir, Jaguar und unzähligen anderen Arten zu sichern. Stefanie Reska, die Artenschutzreferentin der Wilhelma, hat das Projekt im Mai 20018 besucht und berichtet von den Eindrücken und Herausforderungen vor Ort.

 

Bild: S. Reska

 

Wilhelma-Treff 10.10.19, Großen Kursaal Bad Cannstatt

Amphibien und Reptilien in Deutschland – 14 Jahre Aktion “Lurch/Reptil des Jahres”

Der Bergmolch, der mit seinem orangeroten Bauch zu den schönsten einheimischen Amphibienarten zählt, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT e.V.) zum „Lurch des Jahres 2019“ ausgerufen. Im Rahmen des Vortrags porträtierte Dr. Axel Kwet nicht nur den aktuellen Lurch des Jahres, sondern stellte auch die bislang noch nicht gekürten Vertreter der einheimischen Herpetofauna vor.

 

Männlicher Bergmolch Bild: Meyer/DGHT

Mitgliederversammlung am 06.06.2019 im Wilhelma Theater, Beginn 19 Uhr

Am 06. Juni fand die diesjährige Mitgliederversammlung, zu der alle Wilhelmafreunde herzlich eingeladen waren, statt. Prof. Fundel, Vorsitzender des Vereins, berichete aus dem vergangenen Vereinsjahr. Nicolette Amhoff, die Schatzmeisterin des Vereins, stellte den Jahresabschluss 2018 vor. Diese wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen und die Entlastung des Gesamtvorstandes erfolgte ebenfalls einstimmig.

Nach dem offiziellen Teil hielt der Direktor der Wilhelma, Dr. Thomas Kölpin, einen Vortrag mit dem Thema „Koalas für die Wilhelma: gesucht und gefunden?“.

 

Bild: Dr. T. Kölpin

Kostenlose Führungen durch Wilhelma-Mitarbeiter!

Tierpfleger und Gärtner der Wilhelma bieten Ihnen mit Unterstützung des Fördervereins an ausgewählten Samstagen Führungen an. Freuen Sie sich auf jährlich wechselnde Themen wie z.B. „Tropische Nutzpflanzen“ oder „Das Giraffenhaus“. Diese Führungen dauern ca. 90 Minuten und sind für die Mitglieder des Fördervereins kostenlos. Nichtmitglieder müssen den Eintrittspreis entrichten.

 

Auch im Amazonienhaus finden regelmäßig Führungen statt. Man kommt dabei auch bei der Brüllaffenfamilie vorbei. Bild: Wilhelma

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen ist eine Anmeldung nötig. Weitere Informationen und die aktuellen Themen der nächsten Wochen finden Sie hier.