Hits für Vereinskids

In 60 Minuten um die Welt – Wir reisen zu den seltenen Tieren unserer Erde

 

Der Förderverein der Wilhelma bietet in den Weihnachts-, Oster- und Pfingstferien spezielle Veranstaltungen nur für euch!

In diesem Jahr konnten sich die Vereinskids  von zuhause aus zuschalten und reisten mit der Wilhelmaschule online um die Welt. Auf dieser Expedition lernten die Kinder einige der wichtigen Artenschutzprojekte der Wilhelma kennen.

Das ausgewilderte Orang-Utan Weibchen Honolulu hat schon Nachwuchs Foto: Orang-Utans in Not

Die Wilhelma hilft in mehr als 25 Projekten auf der ganzen Welt dabei, seltene Tierarten zu schützen. Darunter sind Schneeleoparden, Geier und Nashörner, aber auch Vögel, Frösche und Fische. Eine Biologin und ein Biologe der Wilhelmaschule erklärten wieso es wichtig ist, die vielen Tierarten auf unserem Planeten zu erhalten.

Die teilnehmenden Kinder entschieden während der Veranstaltung mit, wo die Reise hin ging und welche Arten besucht werden sollten. Die Vereinskids konnten auf Bonobos, Ameisenbären oder Riesengürteltiere treffen und erfahren, wie die Wilhelma zusammen mit engagierten Menschen in Südamerika Regenwald rettet. Fotos der Projekte zeigten, wie der Naturschutz vor Ort aussieht. Artenschützer*innen rund um den Globus kamen zu Wort und erzählten, wo und wie sie helfen, Tierarten vor dem Aussterben zu bewahren.